Minako's Sailor Moon Page

Minako's Sailor Moon Page ~The Sailor Senshi Palace~

Welcome to the Sailor Senshi Palace

Seid herzlich willkommen auf Minako's Sailor Moon Page; einem Projekt, das aus Liebe zu Naoko Takeuchis Magical Girl-Serie Bishoujo Senshi Sailor Moon im Jahr 2011 erschaffen wurde und seitdem stetig gedeiht.



Manga-Only Characters

Charaktere, die [ausschließlich] im Manga vorkommen


Side Story Characters

Kaidou

Kaidou bzw. Kaidou-san ist ein Charakter, der lediglich in der Manga Side-Story Casablanca Memory vorkommt. Tatsächlich taucht er nur in Rückblenden und Erinnerungen im Rahmen dieser Side-Story auf. Kaidou war der Sekretär von Reis Vater; während sie ihren Vater verabscheute, sah Rei in Kaidou eine Art Bruder und später, mehr oder weniger ihre erste Liebe. Er und Reis Vater feierten immer gemeinsam ihren Geburtstag, zu dem ihr Vater ihr immer ein weißes Kleid und ein Bouquet Casablanca-Lilien schenkte. Rei wusste jedoch immer, aufgrund von unauffälligen Hinweisen, dass sie vielmehr von Kaidou anstatt von ihrem Vater auserlesen wurden. Als ihr Vater Kaidou seinen Posten übergeben wollte, sobald er sich zur Ruhe setzt, bestand Reis Vater darauf, dass er heiraten solle um einen guten Eindruck beizubehalten. Daraufhin verlobte sich Kaidou mit einer Frau, die Reis Vater für ihn ausgesucht hatte. Rei, die mit Kaidou über Heiratspläne gesprochen hatte, war daraufhin am Boden zerstört; beide hatten eigentlich beschlossen, niemals zu heiraten. Wäre Rei jedoch zu einer Heirat mit Kaidou gezwungen wurden, wäre sie insgeheim sehr glücklich darüber, da sie in Kaidou ihren Seelenverwandten sah.

Kaidous Gefühle gegenüber Rei wurden nie konkret dargestellt; er schien sich um sie zu sorgen, jedoch schien er ebenso zufrieden mit seiner Verlobten zu sein. Tatsächlich offenbarte Kaidou Rei, dass die Heirat ein rein politischer Schachzug ihres Vaters gewesen sei. Rei beschuldigt ihn daraufhin als Lügner und sagt, dass wenn es wirklich um einen politischen Aufstieg mittels Heirat gehen würde, er auch sie geheiratet hätte. Daraufhin küssen sich die Beiden.

Naruru Osaka und Ruruna Kobe

Naru Osaka hat eine lediglich im Manga erwähnte jüngere Schwester mit dem Namen Naruru. Sie taucht in der Short-Story 'Das Geheimnis um Hammer Price Hall' gemeinsam mit ihrer Freundin Ruruna Kobe auf. Zusammen versuchen sie, jeweils verkleidet als Sailor Senshi, das Pfandhaus 'Hammer Price Shrine' zu retten, das von ihrem Freund Makoto Hanmatsura geführt wird und bereits seit Generationen in Familienbesitz ist. Als Senshi verkleidet führen sie eine eigens inszenierte Sailor Kick Attacke aus: "Super White Kick!".

Die beiden Mädchen teilen eine Vorliebe für die fiktionalen Luxusmarken 'Guccicci' und 'Channel', die eine Referenz zu den tatsächlichen Modelabels 'Chanel' und 'Gucci' darstellen. Aufgrund dieser Affinität und deren Verkleidung als Sailor Senshi, werden die beiden häufig von Fans als 'Sailor Channel' und 'Sailor Guccicci' (hier illustriert von Marco Albiero) bezeichnet, wobei sie deren eigene Namen im Manga verwendeten.

Makoto Hanmatsuura

Makoto Hanmatsuura, der Besitzer des Hammer Price Shrines, ist ein eher unverantwortlicher Geschäftsmann. Er sah sich gezwungen, den Shrine an eine Planungsgesellschaft abzugeben. Sobald diese aber das Lagerhaus neben dem Shrine zerstörten, setzen sie einen genius loci, einen Beschützergeist, mit dem Namen Otakurer frei. Dieser sucht sich Hotaru als Wirt und schwört Rache für die Zerstörung des Lagerhauses.

Als Naruru, Ruruna, Makoto, Sailor Moon und Chibi Moon auftauchten, konnten sie den Geist mithilfe der 'Starlight Honeymoon Double Therapy Kiss' Attacke vernichten und retten somit Hotaru. Ruruna und Naruru zerrissen daraufhin den Vertrag, den Makoto mit den Maklern vereinbart hatte und halfen ihm, den Shrine zu vergrößern; größer als jemals zuvor.

Trivia: Laut den Kommentaren in Original Picture Collection Volume Infinity ist Makoto Hanmatsuura eine reale Person, die bei einer Wohltätigkeitsauktion ein Erscheinen als Figur im Manga gewann.

Shokujo

Shokujo ist ein Charakter, der lediglich in der Manga Side-Story: "Aufgepasst! Tanabata!" vorkommt. Sie ist die Personifikation des Sterns Wega, dem Hauptstern im Sternbild der Leier. Laut der Geschichte in Verbindung mit dem Tanabata Festival, wurden sie und ihr Mann (Kengyu bzw. Atair) auf tragische Weise auseinandergerissen; nur an jedem 7. Juli ist es den Beiden gestattet sich zu treffen.

Ami und Rei schenkten dieser Geschichte keinen Glauben und hielten sie lediglich für eine Legende. Aufgrund dessen trat Shokujo im Ichinohashi Park als "falsche" Sailor Moon auf, um die jungen Mädchen davon zu überzeugen, dass sie niemals einen Mann brauchen würden. Als Chibiusa den Betrug aufdeckt, bricht Shokujo in Tränen aus und erklärt, dass ihr Mann ihr seit längerem aus dem Weg gehen würde, weil sie fett und unansehnlich geworden sei. Es zeigt sich, dass die beiden anderen Sterne, die eine Weberin darstellen, Epsilon und Zeta, Shokujo dazu gebracht haben, diesen Glauben zu verinnerlichen; das Ziel der Beiden war nämlich, Shokujos Energie und die der anderen Mädchen im Park zu rauben und an sich zu nehmen. Chibiusa vernichtet das Paar mit ihrer Pink Sugar Heart Attack und befreit alle Anwesenden, die unter derem Bann standen. Shokujos Mann Kengyu kommt hinzu und versichert ihr, dass er sie immer lieben wird.

Kengyu

Kengyu ist ein Charakter, der lediglich in der Manga Side-Story: "Aufgepasst! Tanabata!" vorkommt. Er ist die Personifikation des Sterns Atair. Laut der Geschichte in Verbindung mit dem Tanabata Festival, wurden sie und ihr Mann (Kengyu bzw. Atair) auf tragische Weise auseinandergerissen; nur an jedem 7. Juli ist es den Beiden gestattet sich zu treffen.

Epsilon und Zeta

Epsilon und Zeta sind Charaktere, die lediglich in der Manga Side-Story: "Aufgepasst! Tanabata!" vorkommen. Sie sind die Personifikationen der zwei Sterne, die eine Weberin darstellen. Beide überzeugten den dritten Stern, Shokujo, dass ihr Mann Kengyu kein Interesse mehr an ihr hat, sondern lediglich an jungen und hübscheren Mädchen. Deren Anweisung zufolge, verkaufte sie Uhren mit Sailor Moon darauf an Kinder in der Nähe von Azabu-Juuban und lockte sie somit als "falsche" Sailor Moon in den Ichinohashi Park. Nach Aufdeckung des Betrugs wurden beide Sterne (Epsilon und Zeta) von Chibiusa vernichtet.

Gurio Sorano

Gurio Sorano ist ein Mitschüler und Freund von Chibiusa und Kyuusuke. Er besucht wie sie die Juuban Municipal Primary School. Seinen ersten Auftritt hat er in der Side-Story aus Chibiusas Illustriertem Tagebuch: "Aufgepasst! Neue Schülerin!", dort erzählt er Chibiusa über Lilica Huberts Herkunft; sie würde in einer Botschaft residieren. Gurio ging gemeinsam mit Chibiusa, Momoko und Kyuusuke den ungewöhnlichen Ereignissen rund um Lilica auf den Grund. Die drei Freunde machten sich auf zur Botschaft und erfahren, dass Lilica und ihre Mutter echte Vampire sind; die Kinder werden daraufhin von Sailor V und Sailor Moon gerettet.

Außerdem tauchte Gurio in einer weiteren Side-Story aus Chibiusas Illustriertem Tagebuch auf: "Aufgepasst! Tanabata!". In dieser diskutiert er gemeinsam mit Kyuusuke über Mädchen und was sie an Jungs interessant finden sollten.

In Act 27 des Sailor Moon Mangas und der dazugehörigen Sailor Moon Crystal Episode: Act.27 Mugen 1 Yokan ・ Kouhen, Gurio war einer der Klassenkammeraden von Chibiusa, die gemeinsam den Mugen C Park besuchten.


Anmerkung: Einige der folgenden Charaktere kommen auch in anderen Adaptionen des Franchises vor, darunter in der Realserie PGSM und Sailor Moon Crystal.

Reis Mutter

Wie bereits in Reis Steckbrief zu lesen ist, starb als ihre Mutter als sie noch ein Kind war. Rei hat ihrem Vater nie verziehen, dass er seine Frau während ihres Leidens nie im Krankenhaus besucht hat.

Rei erwähnt in der Realserie, dass ihre Mutter die Geschichte von Kaguya sehr faszinierend fand. Ihr Name wird von niemandem erwähnt, man kann ihn aber von der Inschrift auf ihrem Grab in der Realserie ablesen. Sie ist nur auf Fotos und Rückblenden im Manga oder in Pretty Guardian Sailor Moon zu sehen.

Auf besagter Grabinschrift sind auch das Geburts- sowie das Sterbejahr von Risa abzulesen: 1963-1995.

Makotos Eltern

Wie bereits in Makotos Steckbrief erwähnt, ist sie laut Manga und Realserie ist Makoto ein Einzelkind. Ihre Eltern starben bei einem Flugzeugabsturz, seitdem lebt sie alleine. In der Animeserie wird diese Thematik nicht weiter aufgegriffen.

Jedoch bekommt man im Manga und in der Sailor Moon Crystal Adaption ein Bild von ihren Eltern zusehen, welches eingerahmt in ihrem Apartment Platz gefunden hat.

Amis Eltern

Wie bereits in Amis Steckbrief erwähnt, lebt Ami gemeinsam mit ihrer Mutter, Saeko Mizuno (lediglich in der Realserie 'PGSM' erhält Amis Mutter einen Namen) in einem Apartment. Ihre Mutter scheint, aufgrund ihres Berufs als Ärztin, nicht sehr viel Zeit für ihre Tochter zu haben.

Zu sehen ist Amis Mutter nur im Vorspann der Originalfassung des Spielfilms Reise ins Land der Träume, wie sie in einer Rückblende mit ihrer kleinen Tochter Kekse bäckt. Jedoch ist auch nur ihr Rücken zu sehen. In der Animeserie wird sie aber des Öfteren von Ami erwähnt, da die Tochter ebenfalls später als Ärztin arbeiten möchte und deswegen viel dafür lernt. In Folge 115 wäre es vorgesehen gewesen, dass Amis Mutter sich um Hotaru Tomoe nach einem erlittenen Schwächeanfall kümmert, jedoch weist Hotaru dies ab, da das Mädchen nur von ihrem Hausarzt behandelt werden darf.

Ihr Vater, ein japanischer Maler, ist von Amis Mutter geschieden. Jedes Jahr schickt er seiner Tochter eine Geburtstagskarte, oder Skizzen und Malereien von den Orten, an welchen er schon gewesen ist. Doch gesehen haben die beiden sich schon seit Jahren nicht mehr.

Im Manga lässt Fisheye eine Halluzination über ihren Vater entstehen, die zu ihr meint, er habe sich von Saeko scheiden lassen, weil er Amis Nähe nicht mehr ertragen konnte.

In Sailor Moon Crystal denkt Ami schmerzhaft darüber nach, wie ihr Vater sie als kleines Mädchen verließ, während Berthier sie zu zermürben versucht, in dem sie Ami sagt, dass sie ohnehin wieder einsam sein würde.

Mamorus Eltern

Seine Eltern kamen bei einem schrecklichen Autounfall ums Leben. Mamoru jedoch, überlebte.

Lediglich im Manga und in der Sailor Moon Crystal Adaption sind seine Eltern physisch zu sehen (in Crystal jedoch unkenntlich).

Keiko Tomoe

Keiko Tomoe war die Ehefrau von Soichi Tomoe und die Mutter ihrer gemeinsamen Tochter Hotaru. Ihre Figur kommt sowohl in der Anime-, in SM Crystal als auch in der Mangaserie vor, doch in beiden Fällen erscheint sie nur auf Fotografien oder in kurzen Rückblenden, da sie bereits verstorben ist.

Keiko wurde in dem Feuer getötet, das ausbrach, nachdem ein Blitz das Labor von Dr. Tomoe getroffen hatte. In dem selben Feuer wurde auch ihre achtjährige Tochter schwer verletzt. Zu Lebzeiten war Keiko Tomoe die Trägerin des Thiolon Crystal, der später von ihrer Tochter benutzt wird, um ihre körperlichen Schmerzen zu lindern und schließlich auch die Kraftquelle der Death Busters darstellt. Während Keiko nur in kurzen Rückblenden erscheint, hält Hotaru sie doch stets in guter Erinnerung.

Kotono Sarashina

Kotono Sarashina ist eine Schülerin der T·A Academy for Girls und die dortige Vorsitzende des "Supernatural Research" (dt. Recherche über alles Übernatürliche) Clubs. Ihren ersten Auftritt hat sie in Act 15, als Koan (Kermesite) während eines Schulfestes der Akademie einen Club der Wahrsagerei eröffnet und somit einen aktiven Rivalen von Kotonos eigenem Club darstellt.

Kotono ist die ältere Schwester von Kyuusuke Sarashina; sie bastelte einen Sailor V Anhänger für ihren Bruder und Chibiusa fragte ihn daraufhin, ob Kotono auch einen für sie machen würde. Zuerst wollte er ihr keinen Anhänger geben, aber nachdem die beiden gemeinsam den Vampir Lilica Hubert bezwangen, fragte er Kotono, ob sie einen Sailor Moon Anhänger für Chibiusa anfertigen könnte.

Kotono kommt außerdem im Sailor Moon Crystal Anime vor und hat in der Episode Act.15 Shinnyuu - SAILORMARS - ihren ersten Auftritt.

Phobos und Deimos (Human)

Im Manga sind Phobos und Deimos (hier illustriert von Marco Albiero) die tatsächlichen Wächterinnen von Sailor Mars. Von ihnen erhält Rei den Mars Crystal, um sich in Super Sailor Mars transformieren zu können. Sie wurden nach den zwei Satelliten des Mars benannt und erhalten im Manga ebenfalls eine menschliche Form.

Der Stars arc des Mangas enthüllt, dass beide vom Planeten Coronis stammen und Bekannte Sailor Lead Crows sind. Letztendlich ist es sie, die ihnen ihre Sternenkristalle raubt.

Phobos und Deimos sind ebenfalls in der Sailor Moon Crystal Adaption zu sehen; das erste Mal in Sailor Moon Eternal und ein weiteres Mal in Sailor Moon Cosmos. Außerdem tauchen sie in der Realserie PGSM als computeranimierte Krähen auf.

Mänaden (Maenads)

Die Mänaden sind zwei Priesterinnen aus dem Königreich Elysion (hier illustriert von Marco Albiero). Sie wachen über den Palast Elysions und den dortigen Gebetsturm.

Als Helios in Kapitel 40 Mamoru und Bunny erstmals nach Elysion bringt, finden sie die beiden Priesterinnen schlafend, eingeschlossen in Kristallen, vor. Helios erklärt, dass die Mänaden auf diese Weise dem Fluch entgehen, den die Dead Mooners über das Königreich verhängt haben.
In Kapitel 41 führen die beiden Priesterinnen Chibiusa zu Helios.

In Sailor Moon Crystal waren sie lediglich in Sailor Moon Eternal zu sehen.

Guardian Cosmos

Guardian Cosmos (hier illustriert von Marco Albiero) erscheint, als die Sailor Kriegerinnen des Sonnenystems und Mamoru Chiba mit Usagi Tsukino wieder vereint sind. Sie sagt Usagi, dass sie sehr hell als Stern strahle und dass sie ihre Form so perfekt in Cauldron behalten würde. Nach Cosmos Guardians Vorstellung, berichtet sie über Queen Serenity, die ebenfalls ins Cauldron gestürzt ist. Dort drückte sie die Hülle eines kleinen Sternes an sich.

Guardian Cosmos fragt, ob eine neue Geschichte der Sterne beginnen soll oder, ob Usagi in dieser Form weiterleben möchte. Sie antwortet, dass sie in der Form, in der sie gerade ist, mit allen anderen weiterleben möchte.

Guardian Cosmos schickt daraufhin alle aus Cauldron raus. Als Usagi nach Chaos fragt, anwortet sie, dass es gut möglich sei, dass Chaos irgendwann wiedergeboren wird. Denn es ist hier, wo die Sterne und alle Möglichkeiten das Licht der Welt erblicken.

Guardian Cosmos taucht ebenfalls in Sailor Moon Cosmos auf, jedoch wird weder "Guardian Chaos" noch der "Chaos Seed" von ihr erwähnt. Als Usagi den Verbleib von Chaos erfragt, sagt Guardian Cosmos lediglich, dass der Kern von Chaos mit dem Urmeer des Cauldron verschmolzen ist. Laut dem Pretty Guardian Sailor Moon Cosmos: The Movie Official Visual Book und dem Cosmos-Film selbst, besuchte Queen Serenity, die eine kleine Hülle bei sich trug, Guardian Cosmos im Cauldron. Bei dem in jener Hülle ruhenden, kleinen Stern handelt es sich um die neugeborene Usagi.


Hier erfährst du mehr über die Senshi, die im Manga (sowie in diversen Adaptionen des Letzteren) vorkommen.

Quellen: x, x